PetPointer – GPS Sender für Hunde und Katzen

gps-sender-petpointerSorgenfreie Kontrolle durch GPS Sender

Gewöhnlich lassen Sie Ihr Haustier nicht frei herumlaufen, wenn Sie ihm nicht vertrauen. Umso mehr sorgt man sich, wenn der geliebte Vierbeiner doch einmal abgelenkt wurde und plötzlich im Gebüsch verschwunden ist.

Auch häufig auf langen Streifzügen befindliche Katzen werden nach mehreren Tagen vermisst und nach einiger Zeit können leise Zweifel sich in große Sorge verwandeln.

In der Schweiz wurde mit dem PetPointer nun ein GPS Sender entwickelt, der diese Probleme endgültig aus der Welt schaffen soll.

Die Idee, ein Haustier mit einem solchen Ortungsgerät auszustatten, ist nicht ganz neu. Der PetPointer wird aber vor allem wegen seines enorm geringen Gewichts und seiner unkomplizierten Nutzung gelobt.

Flexibler GPS Sender

Der Mini GPS Sender PetPointer wurde speziell für Hunde und Katzen entwickelt, wenngleich seine  Einsatzmöglichkeiten nahezu unbegrenzt sind.

Selbst Gepäck oder Fahrzeuge können Sie damit bestücken. Vornehmlich wurde er aber in ein möglichst kleines Gehäuse integriert, damit Ihr Liebling keinen schweren Klotz um den Hals tragen muss.

Im Gegenteil, der PetPointer misst gerade einmal 5,9 cm in der Länge, ist 2,4 cm breit und 1,5 cm hoch.

An die Befestigung wurde ebenfalls gedacht: Zwei geriffelte Bänder werden in entsprechenden Öffnungen am GPS Sender fixiert, um ein beliebiges Halsband gewickelt und auf der anderen Seite zugezogen.

Dank des Gewichts von lediglich 28 Gramm wird Ihre Katze oder Ihr Hund den Zusatz kaum bemerken und darf das bereits lieb gewonnene Halsband oder Geschirr weiterhin verwenden.
Selbstverständlich ist der PetPointer uneingeschränkt für den Außeneinsatz geeignet und entspricht dem IP67-Standard.

GPS Sender über mehrere Geräte kontrollieren

Wie Sie den GPS Sender einsetzen ist Ihnen überlassen.
Sie können den gesamten Weg Ihres Haustiers detailliert verfolgen oder nur gelegentlich nach dem Rechten sehen. Das ist sowohl per Smartphone oder Tablet als auch am PC möglich.

Die Aufzeichnungen von PetPointer werden entweder an eine App übertragen, die für Windows, Android und iOS verfügbar ist, oder einfach per Webbrowser abgerufen. Wiederum spielt das Betriebssystem keine Rolle für die uneingeschränkte Funktion. Darauf hat übrigens selbst Ihr Standort fast keinen Einfluss.
Der PetPointer fungiert als GPS Sender und ortet gleichzeitig über LBS (Standortbezogener Dienst in Mobilfunknetzen).

Die Daten sind in über 220 Ländern verfügbar, sodass Sie selbst im Urlaub immer über den Aufenthaltsort Ihres Haustiers Bescheid wissen. Damit ist der GPS Sender nicht nur bei ausgebüchsten Hunden nützlich.

Dank der präzisen Standortbestimmung profitieren Sie selbst im unwahrscheinlichen und hoffentlich nie eintretenden Fall einer Entführung von den technischen Eigenschaften.

Ihr Liebling ist also rundherum geschützt.

Dauerhafter Einsatz des GPS Senders

Den GPS Sender können Sie problemlos über längere Zeiträume verwenden.
Natürlich muss der Akku trotzdem gelegentlich geladen werden. Eine Anzeige ist vorhanden und sobald die Kapazität unter 20% sinkt, wird der Nutzer per E-Mail benachrichtigt.
Die Betriebsdauer hängt von den Einstellungen ab.

Wahlweise übermittelt der GPS Sender ständig den Aufenthaltsort, oder fragt ihn nur in bestimmten Intervallen ab. Wenn Sie stündliche Meldungen wünschen, sind ungefähr vier bis fünf Tage ununterbrochener Betrieb möglich.

Alle Informationen werden über das Mobilfunknetz übermittelt. Dafür ist eine geringfügige Gebühr nötig.
Vor der Inbetriebnahme müssen Sie dann lediglich den GPS Sender registrieren und können ihn sofort anbringen.
Schon müssen Sie sich um den Verbleib Ihres Haustiers keine Sorgen mehr machen.

Teile diesen Beitrag
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0